Unterwegs mit Motorrollern

..... ist aber keiner! Was sonnig, wolkenlos und warm erscheint ist die blanke Täuschung, denn mehr als 10°C werden das heute nicht.

Heute gibts keine Vespa-Runde, sondern firsches Öl.

... jawohl, schon wieder fahre ich heute durchs schöne Tal der Horloff.

.... Helden zeugen? Naja, das gerade nicht, aber ein Tag für eine schöne lange Runde mit der Vespa. Denn man bedenke: Vor vier Tagen kamen hier noch Schnee, Regen und Graupelschauer herunter. Und heute kratzen wir an den 20°C.

Klimawandel? Selbstverständlich, eindeutig Ja und für jedermann spürbar. Zum Beispiel an diesem 22. Februar des Jahres 2021.

Kupplungsprobleme sind bei Vespa Schaltrollern nicht ungewöhnlich – jedenfalls hab ich in den letzten Tagen im GSF Forum 44 Seiten über die Cosa CNC Kupplung gelesen.

….. und das ganz besonders im Herbst!

Das kennt wohl jeder: Du fängst ein Projekt an, das eigentlich keine hohe Priorität hat, aber Du hast keine Ruhe im Arsch und willst unbedingt weitermachen.

Hab mich tatsächlich die ganze Nacht über den miesen Highsider Spiegel und seine Sollbruchstelle geärgert.

Jetzt fahre ich die grüne Cosa mit der modifizierten Spannungsversorgung schon fast 3000 km und es ist Zeit für ein Fazit.

So recht erklären kann ich’s nicht, aber Tatsache ist, dass ich heute morgen erbärmlich verschlafen hab.

Mehr ist heute leider nicht drin, aber gegen 14:00 kann ich mich für zwei Stunden freimachen und muss ein paar Besorgungen machen.

Seit ich gestern die Truppe mit Kreidler-Fahrzeugen gesehen habe, lässt mich das nicht mehr los.

Typisch – wenn*s wirklich gilt, habe ich keine Kamera im Anschlag.

….. war die grüne Cosa lahm gelegt! Zur Erinnerung: Gestern hatte ich den defekten hinteren Stoßdämpfer ausgebaut und mein Ersatzteil war falsch und hat nicht gepasst.

Cosa ohne Ende, so will es mir heute erscheinen. Ich beginne den Tag mit der grünen Cosa und beende ihn mit dem Cosa Gespann – allerdings nicht ganz freiwillig.

Schon länger habe ich den Plan, die Cosa-Tachoeinheit komplett umzubauen.

Nun bin ich ja oft genug am Antrifttal-Stausee, manchmal einfach nur, um einen Kaffee zu trinken oder in der warmen Sonne auf den Seeterassen zu sitzen.

Ein Zwischenhoch verspricht ab heute besseres Wetter mit Temperaturen bis zu 20°C.

Eindeutig schön, auf jeden Fall bei einer Vespa. Und ganz besonders bei einer Vespa Cosa, weil es der ja bekanntlich von Hause aus ein wenig an Schönheit fehlt.