British Racing Green

British Racing Green – eine Farbe, die mich eigentlich mein Leben lang verfolgt und begeistert hat.

Allerdings hat es bis zum Jahr 2013 gebraucht, bis ich ein Motorrad in dieser Farbe hatte, nämlich meine geliebte Thunderbird. Und dann ist da die 750er Trident in der gleichen Farbe. Die gehört zwar Reinhard, aber immerhin habe ich eine Option darauf, wenn sie denn einmal verlauft werden soll.

Jetzt aber ensteht etwas weiteres in BRG, etwas für mich ganz Besonderes. Auch daran ist Reinhard massiv beteiligt.

Sample Image

Nach dem Arbeitstag mache ich mich mit der Vespa auf den Weg zu Reinhard. Das Wetter ist stark durchwachsen, aber da es am Samstag und am Sonntag noch wesentlich schlechter werden soll, will ich zumindest den Freitag nachmittag nutzen. Das schöne am schlechten Wetter im Vogelsberg sind aber die häufig spektakulären Wolkenspiele.

Sample Image

So ist es auch heute und weil es so schön ist, treibe ich die Vespa in einem gewaltigen Umweg von 70 Kilometern nach Ilsdorf.

Sample Image

Angekommen in Ilsdorf empfängt mich auf dem Hof die Trident in BRG.

Sample Image

In der Scheune dann das nächste Erlebnis in BRG: Ein MG F, den Reinhard in den letzten Tagen „mal eben“ aufgebaut hat. Am Heck war nichts zu machen, aber …

Sample Image

… die Frontpartie muss mit vielen Teilen aus dem dritten MG wieder in Form gebracht werden. Diese Aktionen sind zu meiner Überraschung weit, sehr weit gediehen.

Sample Image

Da ich aber Reinhard nicht antreffe, gehe ich noch einmal mit der Vespa auf Tour. Diesmal geht es über Ulrichstein nach Schotten.

Sample Image

Das Wetter hat sich wieder gebessert und es scheint immer öfter die Sonne. Aber man lasse sich nicht täuschen, denn es ist bitter kalt. In der Sonne jedoch lässt es sich aushalten und ich geniesse den perlenden Bach und das satte Grün der Wiesen.

Sample Image

Und nicht nur ich geniesse die Sonne: Die stolzen Rinder tun das ebenfalls.

Sample Image

Aber damit ich mich ja nicht zu sicher fühle, kommt sofort wieder eine dunkle Wolke und drückt ein paar Tropfen auf die Landschaft.

Sample Image

Nur 5 Kilometer weiter könnte man dann meinen, es wäre Hochsommer. Was für Kapriolen!

Sample Image

Ein Halt mit der Vespa am Falltorhaus, wo jedoch nur fünf Motorräder zu Gast sind.

Über die B276 geht es nun endgültig nach Hause. Immerhin war ich heute mit der Vespa über 100 km unterwegs – damit war das Wochenende dann jedenfalls nicht ganz motorradfrei.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag