Die grüne Cosa: Alles für die Toskana

Trotz der bitteren Kälte an diesem Sonntag begebe ich mich in die Werkstatt.

Ist die pure Langeweile, denn heute ist der Hundespaziergang ausgefallen und auch für eine kleine Radtour ist das Wetter nicht geeignet.

Auf der Hebebühne steht ja schon seit einiger Zeit meine grüne Cosa. Daran möchte ich einiges verändern, denn eine Reise in die Toskana mit einem Schaltroller habe ich nach wie vor in der Planung. Wann? Keine Ahnung, aber die Cosa muss ja auch erst vorbereitet werden.

Hauptsächlich will ich zwei Dinge umbauen:

  1. Die Stromversorung soll komplett auf Gleichspannung umgebaut werden. Diese Mischung von AC und DC hat mir noch nie gefallen und macht das System unnötig kompliziert.
  2. Die Schmierung wird auf Gemischschmierung geändert, was bedeutet, dass die Ölpumpe tot gelegt wird.

Die Aktion heute soll aber nur ein sanfter Anfang dieser Arbeiten werden. Denn trotz laufender Radiatoren ist die Scheune keineswegs kuschlig warm.

Sample Image

Welch ein unbeschreiblicher Luxus ist es, den Roller auf eine altersgerechte Arbeitshöhe bringen zu können.

Sample Image

Rechte Seitenbacke ab, Kühlbleche und Zylinderabdeckung entfernen, Lüfterrad lösen und abziehen – und schon habe ich die Grundplatte der Vespa vor mir liegen.

Sample Image

Schnell ein Foto von der Elektrozentrale machen, damit ich beim späteren Zusammenbau die Kabelfarben nicht verwechsele.

Sample Image

Sieht eigentlich alles sehr gut aus im Bereich von Lichtmaschine und Zündung.

Sample Image

Den Ölpumpenumbau gehe ich heute noch nicht an, aber mit den Örtlichkeiten mache ich mich schon mal vertraut.

Sample Image

Genug für heute, die neue und bereits modifizierte Grundplatte baue ich heut nicht mehr ein.

Sample Image

Da liegt die geänderte Grundplatte schon auf der Werkbank. Es mussten zwei Verbindungen getrennt werden, damit die Ladespulen keine Verbindung zur Masse mehr haben. Dafür wird in Zukunft der Regler sorgen. Habe mich entschlossen, einen Regler von Powerdynamo dafür zu nehmen. Aber jetzt ist Schluß und ich mach mich wieder ab ins Warme.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag