….. ist die reine Katastrophe! Das ist nun leider nicht neu, aber so furchtbar wie bei der Vespa, also nee, das hab ich auch noch nicht erlebt.

Kabel verschwinden und bekommen irgendwo unterwegs eine Verbindung mit Masse verpasst, Kabelfarben stimmen generell nicht, dünne Drähtchen, ungeschützte Verlegung – um nur einige der Katastrophen zu nennen. Ich will doch nur meine Vespa Cosa auf reine Gleichspannung umstellen, aber das ist leider nicht ganz so einfach, wie es klingt.

Sample Image

Im Bereich unter der linken Backe wird sich das heutige Drama abspielen.

Sample Image

Vorher gehe ich aber noch mal an die Grundplatte und stelle den Zündzeitpunkt auf die Stellung A, die für die 200er Motoren gilt. Das ist noch flott gemacht: Lüfterrad abziehen, und schon hab ich alles vor Augen.

Sample Image

So soll’s mal werden: Die geerdete Seite der Ladespulen wurde isoliert heraus geführt – dumm nur, dass das entsprechende Kabel zum Regler unterwegs noch mal an Masse angeschlossen ist. Und das in einem völlig unzugänglichen Bereich. Da werde ich wohl noch ein Kabel auf anderem Weg ziehen müssen.

Sample Image

Hier wird viel geändert: Ein neuer Vollwellenregler für die jetzt isolierten Ladespulen und ein Relais, das die geregelte Spannung auf die Verbraucher gibt. Aber vorher muss ich erst mühselig heraus finden, welche Leitung wohin geht. Bisher funktionieren nur der Anlasser, die Zündung und die Leerlaufkontrolle. Diese Sache ist noch nicht abgeschlossen!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag