Dünnblech

Viel passiert heute nicht in der Werkstatt, aber so 3…4 Stündchen verbringe ich doch bei der Bearbeitung von Blech, überwiegend Alu-Blech.

Die Arbeit ist ein bisschen blöd und gewaltige Fortschritte sind auch nicht direkt ersichtlich – aber auch das Biegen von dünnen Blechen muss gemacht werden.

Sample Image

Zunächst montiere ich aber den Batteriekasten vorn am Beinschild. Ursprünglich sitzen hier 2 Akkus a‘ 6 Volt, die in Reihe geschaltet sind und damit die 12 Volt Bordspannung ergeben. Ich will aber versuchen, hier mit einem 12 V Akku auszukommen und den Rest als Stauraum nutzen zu können. Ansonsten bietet die Lambretta nämlich nichts an Stauram, rein gar nichts, nada, niente. Mal abwarten, ob der Akku den dicken Anlassermotor im rauen Alltag anzutreiben vermag.

Sample Image

Und hier wurde dünnes Alu-Blech gebogen und passend gemacht. Meine ursprünglichen Luftleitbleche müssen im Fachbetrieb ein wenig geschweisst werden – Alu schweißen kann nicht jeder. Und so habe ich erst einmal einen Satz Bleche von der NSU Prima halbwegs passend gemacht und montiert. Lambretta ist nämlich nicht gleich Prima und alles passt nur fast.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag