Ein Capri 50

Hab ja schon mehrfach erwähnt, dass mein erstes legales Fahrzeug ein Capri 50 war, ein Motorroller der italienischen Firma Agrati.

Das war im Jahre 1967. Und jetzt, im hohen Alter, steht mir erneut der Sinn nach so einem Capri Roller. Allzu viele haben wohl nicht bis heute überlebt und meine bisherigen Bemühungen waren erfolglos. Habe es über Suchanzeigen probiert, in der Motalia inseriert und die Internet-Märkte beobachtet. Fündig geworden bin ich dann letztendlich über die Webseite www.kugelmoped.de bzw. das dahinter liegende Forum.

Heute geht es also mit Reinhard und seinem Punto nach Waldbronn, wo ein zerlegter Rundheck-Capri auf mich wartet. Genau so einen hatte ich damals und dass der Roller zerlegt ist,macht den Transport einfacher.

Sample Image

Kein Problem ist es, den zerlegten Kraftroller im Heck des Punto verschwinden zu lassen.

Sample Image

Stunden später dann wieder zu Hause: Die Teile sind ausgeladen und allzu viel dürfte tatsächlich nicht fehlen.

Sample Image

Dann stecke ich den Roller mal ganz grob zusammen – und schon erkenne ich meinen guten, alten Capri wieder. Ohne nachzudenken und ohne hinzusehen weiß ich, wie die Seitenteile angeklickt werden.

Negativ an dem Capri sind eine leicht verhunzte Seitenbacke, in der ein Vorbesitzer den Schlitz für den Kickstarter hässlich verbreitert hat. Und die beiliegenden Papiere gehören wohl nicht zu diesem Rahmen. Naja, irgendwas ist ja immer.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag