Ein kleiner Abschied

… ist heute fällig: Ein Abschied von meinem Jimny, der mich 10 Jahre und knapp 100.000 Kilometer treu begleitet hat.

Nie hat er mich im Stich gelassen und noch nie habe ich ein Auto so lange gefahren. Aber es heißt ja, man soll aufhören, wenn es am schönsten ist und deshalb habe ich den Jimny heute per Handschlag verkauft. Sein Autoleben ist noch lange nicht zu Ende und der Kleine möge seinem neuen Besitzer noch viele schöne Meilen schenken.

Sample Image

Ich hatte den Jimny schon vor ein paar Tagen zum Händler gestellt und heute haben wir uns nach kurzem Feilschen auf einen vernünftigen Preis geeinigt. Ein letztes Foto, ein letzter Blick ….. Adieu Jimny.

Sample Image

Das Wetter ist nicht so richtig schön heute, die Temperatur ist deutlich abgestürzt und eine steife Brise weht. Dennoch fahre ich einen dicken Umweg und die Vespa macht wie immer so richtig Vergnügen. Eigentlich ist das Wetter OK so, ich bin nur etwas zu dünn angezogen.

Sample Image

Zweifellos ist meine Bekleidung heute der Vespa angemessen und durchaus schick und stylisch – aber ganz sicher nicht warm genug.

Sample Image

Mit den GTS-typischen 90…100 km/h geht es durch die Rabenau, vorbei am Hofgut Appenborn.

Sample Image

Beim Motorrad-Enders stehen heute einige der neuen 700er Hondas. Live gefallen mir diese Vernunft-Motorräder recht gut, auch wenn ihnen jede klassische Optik fehlt.

Sample Image

Auch einige Roller als Gebrauchtmaschinen stehen im Schaufenster, darunter sogar ein Piaggio-Produkt, ein 150er SKR mit 8000 km für 1100 €.

Sample Image

Noch ein paar Kilometer durch den Vogelsberg, ein paar Flaschen Cidre im Penny gekauft – aber dann treibt mich der kühle Tag doch ins warme Haus. Das waren dann glatte 150 km, mal so eben zwischendurch.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag