Kontrastprogramm Schaltroller

Der heutige Sonntag soll eher verregnet werden, aber früh am Morgen scheint die Welt noch in Ordnung und ich mache mich mit Schaltroller Carla auf zu meinem Kumpel Yellow.

Die Vespa springt nach der langen Pause zwar ein wenig zäh an und dann geht es auf Umwegen los.

Sample Image

Für einen Hundespaziergang ist das Wetter genau richtig, nicht zu warm, nicht zu kalt, und der Regen hat noch nicht begonnen. Wir genießen unser gemeinsames Stündchen.

Sample Image

Dann habe ich noch Lust, mit der Vespa ein wenig die nähere Umgebung zu erfahren. Zunächst geht es nach Atzenhain, wo ich mir beim Honda- und BMW-Händler Enders die Nase platt drücke.

Sample Image

Die weiße CB1100 habe ich ja vor einiger Zeit Probe gefahren und bin seitdem von diesem Motorrad begeistert. Jetzt könnte ich es für weniger als 10.000 € bekommen.

Sample Image

Weiter nach Stangenrod, wo ich dem kleinen Gespann eine Enduro-Einlage gönne. Und dabei die wunderbaren Karten auf dem Tablet teste.

Sample Image

Aufgesessen und weiter nach Grünberg.

Sample Image

Gartenhäuschen am Herkules-Baumarkt in Grünberg – zu klein für ein Gespann.

Sample Image

Das ist die eigentliche Bestimmung des Vespa-Gespanns: Die Stadt.

Sample Image

Über Weickartshain, Ilsdorf, Groß-Eichen, Bobenhausen und Altenhain geht nun die Schleife heimwärts. Der Regen hat begonnen wie angekündigt, aber das Rollerchen bringt mich fast trocken heim.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag