LA12/45/60R

LA12/45/60R – das ist der Typ der in meiner Lambretta eingebauten Noris-Lichtmaschine.

Erst durch einen Internet-Hinweis habe ich erfahren, wo diese Bezeichnung abzulesen ist. OK, das weiß ich jetzt, aber dennoch lege ich heute die Lichtmaschine frei, um den Zustand der Kohlen und des Unterbrecherkontaktes zu überprüfen.

Sample Image

Auf dem Blechrand direkt unterhalb des Reglers ist die Noris-Bezeichnung zu finden: LA12/45/60R. Die zentrale Mutter des Lüfterrades habe ich erst mit dem geliehenen Druckluftschrauber lösen können. Als nächstes zicken die drei Schlitzschrauben des Deckels rum – aber gegen meinen Schlagschrauber kommen die nicht an.

Sample Image

Endlich liegt die Lichtmaschine frei. Die Verschleissteile machen alle noch einen ordentlichen Eindruck, das kann erst einmal so bleiben.

Sample Image

Heute sind ein paar wichtige Teile für die Lambretta angekommen: Der überholte Tacho, eine Dose Mitropa-Rot, Gummipuffer für die Seitendeckel und ein Starter-Relais. Das wird installiert, damit das arme Zündschloß nicht den hohen Anlassstrom schalten muss.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag