Unterwegs mit Motorrollern

Heute gibts keine Vespa-Runde, sondern firsches Öl.

... jawohl, schon wieder fahre ich heute durchs schöne Tal der Horloff.

.... Helden zeugen? Naja, das gerade nicht, aber ein Tag für eine schöne lange Runde mit der Vespa. Denn man bedenke: Vor vier Tagen kamen hier noch Schnee, Regen und Graupelschauer herunter. Und heute kratzen wir an den 20°C.

Klimawandel? Selbstverständlich, eindeutig Ja und für jedermann spürbar. Zum Beispiel an diesem 22. Februar des Jahres 2021.

Heute besteht mein Fahrerlebnis aus einer 80 Kilometer langen Dienstreise, die sich zwischen Laubach, Lich und Schotten abspielt. Bekanntermaßen ist ja mein Dienstfahrzeug die kleine Vespa, und so ist es auch heute.

Der Spätsommer zeigt sich heute von einer Seite, die es in sich hat!

Verdammt schwül ist es heute, wirklich unangenehm. Trotzdem möchte ich eine kleine Nachmittagsrunde drehen, und zwar mit der Vespa.

..... als sonst sind meine heutigen Pläne. Keine Ahnung, was mich dazu angetrieben hat, aber ich entscheide spontan, für einen kleinen Ausflug die Vespa zu benutzen und mir nach längerer Zeit mal wieder die große Kreisstadt Lauterbach anzusehen.

….. das stelle ich heute zumindest beim Rossmann in Schotten fest. Speziell die Regale mit Toilettenpapier sind prall gefüllt, aber niemand kümmert sich darum: Die Klopapier-Hausse ist wohl doch vorbei.

….. das kann ja nur meine kleine Vespa sein: Stauraum für mittlere Einkäufe. Und so ist es auch heute morgen, als ich damit in den Drogeriemarkt düse.